Die Fabel vom fabelhaften Falk


Die „lonely Princess of the Night“ habe ich noch sitzend im Belushi gezeichnet, den fabelhaften Falk dann unter freiem Himmel, vor der Eingangstüre stehend. Und ein andermal beim Frühstück habe ich dann noch Neffs Beschreibung eines Falkschen Morgens illustriert, mit Vorzeichnung und leider krakeliger als das Idol. Und zu guter Letzt noch eine Hommage an Walter Moers.

Dieser Beitrag wurde unter Comix, Skizzenbuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Fabel vom fabelhaften Falk

  1. Neffs schreibt:

    Jepp, und es ist alles wahr!

Kommentare sind geschlossen.