RIN


Im Rahmen der Toonsup-Spendenaktion habe ich versucht den deutschen Rapper RIN zu zeichnen. Beim Recherchieren von diversen Fotos, Videos und Interviews habe ich gemerkt dass ich von der heutigen Jugendkultur schon ganz schön weit entfernt bin. Letztlich habe ich versucht eine nebulöse, irgendwie emotionale Einmal-die-Nacht-durchmachen-Ästhetik zu zeichnen; zusammengesetzt aus den verschiedenen Brillen- und Haarinszenierungen des jungen Rappers.

Also falls da draussen jemand Hiphop hört würd mich interessieren ob das dem Portraitierte entspricht – einfach mal nen Kommentar hinterlassen. Choinen Dank!

Dieser Beitrag wurde unter Illustration abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu RIN

  1. catchyscratch schreibt:

    Ist das eine Absinthlilly?

    • armin schreibt:

      Absinth? Naja, in den Songs rapt er ja öfters über Gin Tonic. Cocktailglas wollte ich nicht zeichnen, Gin-Flaschen auch nicht so recht und dann hab ich mich einfach so mal für ne Jägermeister-Flasche entschieden. Sagen wir mal so: Hauptsache irgendwas, was nach hartem Alk aussieht. :)

Kommentare sind geschlossen.